Projekt Beschreibung

Marie-Elisabeth-Lüders-Haus Berlin –
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Das im Regierungsviertel von Berlin befindliche Marie-Elisabeth-Lüders-Haus wurde nach fünfjähriger Bauzeit 2003 als dritter Parlamentsneubau eingeweiht. Bereits 2010 erfolgte der Baubeginn des Erweiterungsgebäudes. Dabei sollen weitere 44.000 m² Nutzfläche entstehen und die optische Struktur der Luisenstraße weitergeführt werden. Der Bau fungiert vorrangig für die Bewahrung von Schriftstücken aus den Bereichen Parlament, Politik, Recht, Wirtschaft, Soziales und Neue Geschichte. Zudem beherbergt das Gebäude zwei große Säle, welche für parlamentarische Sitzungen und Untersuchungsausschüsse genutzt werden.

Bei diesem Bauprojekt sind wir für die Prüfung, Bewertung und Verhandlung von Nachtragsforderungen aus gestörtem Bauablauf für den Auftraggeber beratend tätig.

Zurück zur Übersicht

Projekt Galerie